Unpacking: Post von Thalia

Hallo ihr Lieben,

wahrscheinlich seid ihr alle schon mal auf Instagram über die Thalia-Bookfluencer gestolpert, oder? Die Bookfluencer dürfen mit Thalia zusammenarbeiten und erhalten ab und an Post zu bestimmten Aktionen rund um Bücher. Ich habe einige der Bookfluencer auf Instagram abonniert und fand die Bücherpakete, welche sie ab und an von Thalia erhalten haben, super interessant.

Häufig wurden Neuerscheinungen vorgestellt und ich fand vor allem die Auswahl der Bücher sehr interessant, da es sich bei diesen nicht nur um „Mainstream-Bücher“ handelte. Ich habe natürlich nichts gegen gehypte Bücher, ich glaube ich bin mit die Erste die solche Bücher sofort lesen muss xD Jedoch finde ich es schön, dass auch etwas unbekanntere Bücher durch Thalia und die Bookfluencer Aufmerksamkeit gewinnen.

Wie ihr bestimmt schon rauslesen könnt bin ich ein totaler Fan der Aktion. Umso mehr habe ich mich gefreut, als mich Thalia vor einiger Zeit angeschrieben hat und gefragt hat, ob ich nicht auch Teil der #Thaliabookfluencer sein möchte. Nachdem ich erstmal eine runde druchs Zimmer gehopst bin habe ich das Angebot natürlich sofort angenommen und mich mit Thalia in Verbinung gesetzt.

Tja, und nun ist es soweit: Ich darf euch meine erste Post von Thalia vorstellen. Vorab muss ich sagen, dass ich das Paket bereits vor 2 Wochen bekommen habe und es bisher nur kurz auf Instagram angeteasert habe. Wer mir auf Instagram folgt weiß bereits, dass ich im Moment total im Abistress bin. Jetzt sind die ersten Prüfungen jedoch geschafft (zum Glück waren diese viel leichter als ich vermutet hätte) und ich kann euch endlich wieder regelmäßig mit Blogposts versorgen.

Genug ausgeschweift, lasst uns mit dem Unpacking beginnen!

Wie ihr oben auf dem Bild schon gesehen habt, hat mir Thalia sowohl ein Buch als auch ein paar Goodies zugesendet (DANKE <3) Enthalten war ein kleiner Thalia-Stoffbeutel, welcher die ideale Größe für Bücher und Kleinigkeiten hat. Der Beutel ist bei mir im Dauereinsatz, wie man an den Falten sehen kann 😉 Lernzettel und Schulbücher passen auf jeden Fal auch rein. Desweiteren waren zwei Notitzbücher im Paket enthalten. Die Bücher haben weiße Innenseiten und sind sowohl als normale Notizbücher sowie als Bullet Journal oder Skizzenbuch einsetzbar. Neben der Zeitschrift „Stories“ (ein Magazin von Thalia) war natürlich auch noch ein Buch im Paket.

Den Roman „Sterne sieht man nur im Dunkeln“ von Meike Werkmeister habe ich bereits angelesen und bisher gefällt mir das Buch sehr gut. Es ist sehr angenehm geschrieben und eine wunderbare Lektüre für den Frühling/ Sommer.

Hier der Klappentext (Quelle: Randomhaus):

Eigentlich ist Anni glücklich. Mit ihrem Langzeitfreund Thies lebt sie in einem hübschen Bremer Häuschen, ihr Geld verdient sie als Game-Designerin und in ihrer Freizeit entwirft sie Poster- und Postkartenmotive. Doch dann will ihr Chef, dass sie das neue Büro in Berlin leitet. Und Thies will auf einmal heiraten. Nur Anni weiß nicht mehr, was sie will. Da meldet sich ihre Jugendfreundin Maria aus Norderney, und Anni beschließt spontan, eine Auszeit zu nehmen. 6 Wochen Sand und Wind, Sterne und Meer – einfach mal durchpusten lassen. Danach sieht sicher alles anders aus. Wie anders, das hätte Anni sich allerdings nicht träumen lassen …

Habt ihr das Buch vielleicht schon gelesen? Wenn ja würde mich eure Meinung natürlich brennend interessieren!

Ich freue mich riesig, dass ich Teil der #Thaliabookfluencer sein darf und freue mich darauf den Roman zu lesen. Wenn ich ihn durchgelesen habe, werde ich natürlich auch eine Rezension verfassen.

Ich wünsche euch eine wunderschöne Osterzeit (wenn man das so sagen kann) und erholsame Ferien (wenn ihr das Glück habt welche zu haben ;)).

Vielen Dank auch nochmal an Thalia für die liebe Post <3


No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: