Nina MacKay: Dämonentage {Rezension}

Vor einiger Zeit habe ich Post von der lieben Nina MacKay erhalten. In ihrem Brief war ihr neues Buch „Dämonentage“ und ein passendes Lesezeichen von neverfades bookmark enthalten. Ninas Bücher stehen schon seit langer Zeit auf meiner Wunschliste und ich habe mich sehr über ihr neues Buch gefreut. Nun habe ich „Dämonentage“ ausgelesen und möchte es euch gerne vorstellen.

Allgemeine Informationen zum Buch

  • Titel: Dämonentage
  • Autorin: Nina MacKay
  • Verlag: Piper Verlag
  • Seitenanzahl: ca 394
  • Preis: 14.00 Euro [D]

Wenn Du auf diesen Link klickst, wirst du zum Verlag (und zum Buch) weitergeleitet.

Adriana ist 17 Jahre alt und bereitet sich auf die schlimmste und gefährlichste Zeit des Jahres vor – die Zeit der Dämonentage. An diesen fünf letzten Tagen des Jahres können Dämonen die Erde betreten und Angst und Schrecken verbreiten. Die verschiedenen Dämonengattungen jagen in Clans und fallen über Menschen her. Adrianas Mutter wurde bereits vor einiger Zeit von Dämonen getötet und seitdem muss Adriana selbst für sich sorgen. In diesem Jahr sucht sie zusammen mit ihren Freunden und ihrem Schwarm einen Unterschlupf bei einem engen Bekannten, welcher zusammen mit seiner Freundin und seinen zwei Hunden in einer großen Villa lebt. Allerdings laufen die Dinge nicht annähernd so wie es sich Adriana vorgestellt hat, denn erst macht sich ihre beste Freundin an ihren Schwarm ran und dann werden sie auch noch gleich zu Beginn der Dämonentage von einem Dämonenclan belagert.

Adriana ahnt zu diesem Zeitpunkt noch nicht, was es mit dem mysteriösen Dämonenmal aus den vergangenen Dämonentagen, welches sie auf ihrem Arm trägt, auf sich hat. Mithilfe eines Dämonenübersetzers finden die Jugendlichen schnell heraus, dass der Clan auf der Suche nach einer ganz bestimmten Person ist. Als sich der Verdacht verhärtet, dass ausgerechnet Adriana die gesuchte Person ist, gelingt es den Dämonen in das Haus zu gelangen. Adriana und ihre Freunde werden zwar nicht verletzt, jedoch haben nicht alle Hausbewohner so viel Glück. Adriana beschließt einen der Hunde bei sich aufzunehmen und flieht in der zweiten Dämonennacht auf einen geweihten Boden. Dort stößt sie erneut auf den Dämonenclan und findet heraus, dass dieser ein großes Interesse an ihr hat. Unverhofft wird Adriana auch dieses Mal gerettet – ausgerechnet von einem Dämonen. Der gutaussehende Dämon ist niemand anderes als Cruz, welcher sie im vorherigen Jahr mit einem Dämonenmal markiert hat. Auch er hat scheinbar ein großes Interesse an Adriana, auch wenn diese zuerst alles andere als begeistert ist.

So wie es aussieht ist sie nämlich eine Halbdämonin und damit eine große Gefahr für die Lucifer. Cruz ist der festen Überzeugung, dass Adriana Teil eines mächtigen Plans zur Verbannung der Dämonen ist und möchte sich daher unbedingt mit ihr zusammenschließen, da er hofft durch sie seine Menschlichkeit zurück zu erlangen. Wie wird sich Adriana entscheiden? Ist sie überhaupt stark genug um den Fürsten der Hölle entgegenzutreten?

Meine Meinung zum Buch

Ich bin froh, endlich ein Buch von der lieben Nina gelesen zu haben. Die Geschichte rund um Cruz und Ardiana hat mir wahnsinnig gut gefallen. Kurzgefasst beginnt die Geschichte sehr spanned und endet super spanned – Danke für den Cliffhanger des Jahrhunderts, Nina xD. Ich kann an dieser Stelle ja leider nicht spoilern, aber das Ende kam für mich doch sehr überraschend. Erst dachte ich, dass Dämonentage ein Einzelband wäre, da ich mir am Anfang nicht vorstellen konnte dass der Rahmen der Geschichte nur 5 Tage umfasst.

Jedoch gab es keine langatmigen oder zu detailierte Szenen und ich habe die Geschichte als sehr flüssig empfunden. Der Schreibstil war sehr angenehm zu lesen und hätte ich das Buch nicht zwischen meinen ganzen Vorabitur Prüfungen angefangen hätte ich es bestimmt an zwei Tagen durchbekommen – einfach weil es so spannend war und ich erfahren wollte wie es weitergeht. Naja, so hatte ich wenigstens länger etwas von Cruz 😉

Darum bekommt Dämonentage von mir 5 Sterne 🙂

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: