Jane Austen: Stolz und Vorurteil {Rezension}

Hast Du schon mal einen echten Klassiker gelesen? Ich persönlich wollte „Stolz und Vorurteil“ schon seit Jahren lesen, allerdings bin ich irgendwie nie so richtig dazu gekommen. Im Buchladen habe ich dann vor einiger Zeit die Schmuckausgabe von „Stolz und Vorurteil“ aus dem Coppenrath Verlag gesehen und mich sofort in das Cover verliebt. Nun habe ich die Geschichte der Bennet Schwestern endlich gelesen und bin total begeistert.

Allgemeine Informationen zum Buch

  • Titel: Stolz und Vorurteil
  • Autorin: Jane Austen
  • Verlag: Coppenrath – Verlag
  • Seitenanzahl: ca 320 (außerdem sind im Buch 10 Extras enthalten)
  • Preis: 30,00 Euro
  • Handlungsort: England (Anfang des 19. Jahrhunderts)

Wenn Du auf diesen Link klickst, wirst du zum Verlag (und zum Buch) weitergeleitet.

Darum geht es im Buch

Die Familie Bennet, bestehend aus Mrs. und Mr. Bennet und deren 5 Töchtern, ist auf der Suche nach potenziellen Ehemännern. Die Familie ist nicht gerade wohlhabend und ist dadurch auf eine Heirat mit einem möglichst reichen Mann angewiesen. Basierend auf dem damaligen Erbrecht wird der Hof und das Anwesen der Familie an einen Cousin der Schwestern vererbt, da dieser der einzige männliche Bennet – Nachfahre ist. Diese Tatsache macht es für Mrs. Bennet noch wichtiger wohlhabende Ehemänner für ihre Töchter zu finden, damit diese eine gesicherte Zukunft haben können. Dadurch dass die Familie in durchschnittlichen Verhältnissen lebt, gestaltet sich die Suche allerdings schwieriger als geplant.

Der unverheiratete und wohlhabende Mr. Bingley zieht zusammen mit seinem besten Freund Mr. Darcy, einem der reichsten Junggesellen des Landes, in das Nachbaranwesen ein. Mr. Bingley verliebt sich sofort in die älteste Bennet Schwester Jane. Auch diese entwickelt Gefühle für ihn, jedoch ist sie zu schüchtern um öffentlich zu ihren Gefühlen zu stehen.

Die zweitälteste Schwester Elizabeth soll ebenfalls einen Mann finden und heiraten. Jedoch fällt es Lizzy schwer einen Mann auszuwählen, da sie die meisten Männer als langweilig und öde empfindet. Sie lernt Mr. Bingleys Freund Mr. Darcy kennen, welcher kalt und unnahbar auftritt. Sie ist empört über sein unverschämtes Verhalten und möchte eigentlich nichts mehr mit ihm zutun haben. Als Jane jedoch Mr. Bingley besucht und erkrankt macht sich Lizzy zu dessen Anwesen auf um ihre Schwester zu versorgen. Dort trifft sie erneut auf Mr. Darcy, welcher sie scheinbar immer noch nicht leiden kann. Insgeheim ist Mr. Darcy jedoch sehr beeindruckt von Lizzys lockerer Art und ihrer Intelligenz.

Als Jane und Lizzy nach Hause zurück kehren, lernen Lizzy und ihre drei jüngeren Schwestern den jungen und gutaussehenden Leutnant Wickham kennen. Der Leutnant ist sehr freundlich zu den Schwestern und begleitet diese bei ihren Einkäufen in der Stadt. Elizabeth findet heraus, das Wickham zusammen mit Mr. Darcy aufgewachsen ist. Jedoch hat dieser den Leutnant angeblich um sein Erbe betrogen. Diese Tatsache bestärkt Lizzy in ihrer negativen Ansicht gegenüber Mr. Darcy.

Wenig später besucht ihr Cousin die Familie und eröffnet ihnen, dass er beabsichtigt Jane zu heiraten. Im Gegenzug könnte diese dann nach dem Tod ihrer Eltern das Anwesen behalten. Doch Jane ist immer noch in Mr. Bingley verliebt und verwehrt den Antrag. Mrs. Bennet will daher ihre zweite Tochter Elizabeth mit dem Cousin verheiraten, doch auch diese weigert sich, da sie ihren Cousin unausstehlich findet.

Jane ist am Boden zerstört, als Mr. Bingley plötzlich auszieht und sich nicht einmal bei ihr verabschiedet. Lizzy geht der Sache auf der Grund und findet bald heraus, dass ausgerechnet Mr. Darcy hinter Bingleys verschwinden steckt. Als dieser ihr plötzlich aus heiterem Himmel einen Antrag macht, kann sich Lizzy vor Wut kaum halten und lässt Mr. Darcy deutlich spüren, wie sehr sie ihn hasst.

Dieser verschwindet daraufhin und hinterlässt Lizzy einen Brief, in welchem er sich ihr zu erklären versucht. Elizabeths Eindruck beginnt zu wanken und sie fragt sich, ob Mr. Darcy wirklich so ein schrecklicher Mensch ist. Als dann auch noch diverse Familiengeheimnisse auftauchen, ist das Chaos und die Verwirrung perfekt.

Und ausgerechnet Mr. Darcy scheint ihr Retter in der Not zu sein….

Meine Meinung zum Buch

Ich bin sehr glücklich, dass ich endlich dazu gekommen bin „Stolz und Vorurteil“ zu lesen. Die Geschichte der Bennets hat mir super gut gefallen und ich fand es sehr interessant, das England im 19. Jahrhundert kennen zu lernen. Ich finde es sehr spannend und interessant wie Jane Austen schon damals starke und unabhängige Protagonistinnen verwendete, welche sich durch Intelligenz und Charm auszeichneten und auf ihre Art und Weise gegen gesellschaftliche Normen (wie der Ständeordnung oder der Zwangsheirat) protestierten.

Lizzy ist mir sofort ans Herz gewachsen und auch die anderen Bennet Schwestern waren mir sehr sympathisch. Das Buch beschäftigt sich nicht nur mit einer einfachen Liebesgeschichte, sondern viel mehr mit den gesellschaftlichen und politischen Umständen der damaligen Zeit. Ich finde die Geschichte darum nicht nur unterhaltsam, sondern auch sehr lehrreich. Kein Wunder, dass Jane Austen so eine berühmte Schriftstellerin ist 😉

Nun möchte ich noch kurz auf die Besonderheiten der Schmuckausgabe aus dem Coppenrathverlag eingehen, denn das Buch beinhaltet noch viel mehr als „nur“ die Geschichte der Bennet Schwestern. insgesamt 10 Extras sind im Buch verteilt – von zeitgenössischen Karten bis hin zu Mr. Darcys Briefen. Diese kleinen Extras haben mir sehr gut gefallen und mich noch mehr ins Buch abtauchen lassen. Außerdem ist das Buch mit vielen liebevollen Zeichnungen, vorrangig Blumen, verziert. Die Seiten sind sehr dick und fühlen sich hochwertig an. Die ganze Aufmachung ist sehr detailliert und liebevoll gestaltet und ich kann die folgenden Schmuckausgaben kaum noch abwarten. Schaut gerne mal bei Coppenrath vorbei, denn „Stolz und Vorurteil“ ist nicht der einzige Klassiker welcher einen neuen Anstrich bekommt.

Stolz und Vorurteil ist eine absolute herzensempfehlung und bekommt daher natürlich volle 5 Sterne


Hallo! Vielen Dank, dass du meine Rezension gelesen hast. Ich hoffe, ich konnte dir einen ersten Eindruck vom Buch vermitteln. Hast du es bereits gelesen, liegt es auf deinem SuB oder wartet es auf deiner Wunschliste? Schreib mir doch gerne in den Kommentaren, ich freue mich über einen buchigen Austausch.

[WERBUNG] Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Coppenrath Verlag zu Verfügung gestellt. Meine Meinung zum Buch bleibt natürlich unverfälscht und vollkommen ehrlich.

Ganz liebe Grüße, Hanna

No Comments

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: